Schmuckkollektionen

Solidliquid

Die Schmuckkollektion SOLIDLIQUID basiert auf der venezianischen Kette. Die Grundform und die Grundidee der Kollektion stammt von der Kette selbst. Da die venezianische Kette aus Kästchen besteht, ist sie in ihrem Bewegungsradius eingeschränkt. Sie kann sich nur bis zu einem gewissen Grad verbiegen, was ihre maximale Kurve ergibt. In der Solidliquid-Kollektion wird diese Kurve durch den festen Vierkantdraht nachgeahmt. Der Draht bildet das passende Gegenstück zur Kette, das ihren Verlauf fortsetzt und so zur festen Fotführung der flexiblen Kette wird. Als festes Element bildet der Draht einen Kontrast in den Schmuckstücken, der den Kettenradius direkt widerspiegelt. In den meisten Teilen der Kollektion dreht sich das Design um diese Interaktion der beiden Materialien oder ist davon inspiriert.

 

Ghost

Die Schmuckkollektion Ghost ist Rebecca Wolfs Abschlussarbeit. Lesen Sie mehr über die Theorie hinter dieser Kollektion und schauen Sie sich die verschiedenen Schmuckstücke an.

vivid

Die Schmuckkollektion Vivid ist eine studentische Kooperation mit der deutschen Schmuckfirma Teno. Lesen Sie mehr über die Entstehung dieser Kollektion und schauen Sie sich die Schmuckstücke an.

Spheres

Die Schmuckkollektion spheres ist eine CAD-Studie über Ringe. Klicken Sie hier, um die Stücke und ihre Entwicklung von der CAD-Datei über das gerenderte Bild, das 3D-Modell bis hin zum Silberguss des fertigen Schmuckstücks zu sehen.