jewellery picture light reflection captured moving

Ghost

Geister als Spur einer menschlichen Seele machen durch ihr Erscheinen etwas Unsichtbares sichtbar. Mit dem Titel Ghost deutet Rebecca Wolf auf die Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit des transparenten Materials hin. Das transluzente Material ist dort sichtbar, wo das Licht nicht durchdringt, sondern gebrochen oder reflektiert wird. An den Rändern oder auf den Oberflächen. Der Schmuck aus der Ghost Kollektion besteht aus transparentem Acrylglas, das gestapelt und mit Silber vernietet ist. Die Form, aus der die Schichten bestehen, ist vom Schlüsselbein abstrahiert und Grundelement der Kollektion. An den verschiedenen Körperteilen zeigt die Form die Essenz jedes Schmuckstücks und wie es auf den Körper wirkt. Die Anordnung der Schichten erzeugt auf unterschiedliche Art die Illusion eines verschwommenen Bildes. Als ob der Schmuck in einem sichtbaren Moment eingefroren wäre.

 

 

Model: Nanna Doll, Fotografie: Petra Jaschke, Isolde Golderer

> Die Ghost Kollektion ist nur noch begrenzt verfügbar. Preis auf Anfrage <

 
  Artikel über Abschlussarbeiten in Schmuck an der Hochschule Pforzheim in GZ 4/2015

Artikel über Abschlussarbeiten in Schmuck an der Hochschule Pforzheim in GZ 4/2015


ghostly - oder ghost light

Den Übergang von der Abschlussarbeit hin zu reproduzierbaren Schmuckstücken zu finden hat einiges an Zeit und Abstand gebraucht.
Die Faszination mit transparentem Schmuck ist immer noch da. Nun kann sie in einem leichteren Kontext umgesetzt werden.
Einige der ersten ghostly Schmuckstücke: